Bericht des Frauenforums im Gemeinderat am 8. Mai 2019

Die Kraft der engagierten Frauen zu bündeln und so Fraueninteressen in Stadtpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Geltung zu verschaffen, ist das Ziel des Ulmer Frauenforums seit seiner Gründung vor 30 Jahren.

Fast 70 Organisationen, Vereine und Gruppierungen sowie fast ebenso viele engagierte Bürgerinnen und Stadträtinnen sind im ständigen Austausch für die Verwirklichung der Chancengleichheit und die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Ulm und beziehen Stellung zu gesellschafts- und kommunalpolitischen Fragestellungen.

Durch gemeinsames Handeln fördert es die Verwirklichung gemeinsamer Ziele. Dabei macht gerade die Unterschiedlichkeit seiner Mitgliedsfrauen- und organisationen seine Stärke aus. In den Sitzungen werden Aktivitäten der Beteiligten vorgestellt, gleichstellungsrelevante Themen diskutiert und Stadtpolitik aus der Perspektive von Frauen in den Blick genommen.

In unregelmäßigen Abständen findet ein Austausch mit Stadträtinnen statt. Einzelne

Arbeitsgruppen bearbeiten bestimmte Themen auch intensiver und bereiten Stellungnahmen, die mit dem Forum abgestimmt werden, für den Gemeinderat vor.

Fünf gewählte Sprecherinnen übernehmen die inhaltliche Gestaltung der Sitzungen in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro. Sie vertreten das Ulmer Frauenforum in der Öffentlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.